Ehemalige Fahrzeuge

Wie viele andere Gemeinden hat auch unsere Feuerwehr zunächst mit einen Tragkraftspritzenanhänger "TSA" angefangen. Dieser Anhänger wurde entweder von einem Traktor oder einem LKW an die Einsatzstelle gebracht 

Im Jahr 1967 wurde von den Gemeinden Goldhausen und Ruppach (damals noch 2 getrennte Gemeinden) das erste Tragkraftspritzenfahrzeug "TSF" gekauft und damit die Schlagkraft der Wehr deutlich erhöht. Der Ford Transit war im alten Spritzenhaus in Goldhausen untergestellt.
Durch die Verbandsgemeinde Montabaur wurde dieses Fahrzeug dann im Jahr 1983 durch ein neues "TSF" ersetzt. Das neue TSF basierte auf einem standardmäßigen Volkswagen LT 31 Fahrgestell und wurde im Laufe der Zeit aufgrund ständig steigender Einsatzanforderungen weiter aufgerüstet. Um das zulässige Gesamtgewicht nicht zu überschreiten, wurden viele Einsatzmittel im Gerätehaus gelagert und mußten je nach Einsatz vor dem Ausrücken noch verlastet werden. Das Fahrzeug war neben der normmäßigen Beladung auch noch mit 4 Atemschutzgeräten sowie mit einem Schwer- und Mittelschaumset ausgerüstet.